Tel:     E-Mail:
0261 / 914 36 66              JLIB_HTML_CLOAKING

 

Psychotherapie 

Paarberatung /-therapie 

Psychologische
Beratungsgespräche

wechselbild-start2.jpg

Termine

Psychotherapie
Psychotherapie, von Sigmund Freud auch als „sprechende Medizin“ bezeichnet, behandelt psychische und seelische Beschwerden ohne Einsatz von Medikamenten. Behandlungsschwerpunkte sind insbesondere:

  • Ängste (z.B. irrationale Befürchtungen, quälende Angstzustände, Panikattacken etc.)
  • Depressionen (z.B. starke Stimmungsschwankungen, Antriebsprobleme, Minderwertigkeitsgefühle, Selbstzweifel, übermäßige Schuldgefühle etc.)
  • Zwänge (z.B. Kontrollzwänge, Waschzwänge, Zwangsgedanken etc.)
  • Verarbeitung traumatischer Erlebnisse (z.B. sexueller Missbrauch, schwerwiegende Unfälle etc.)
  • psychosomatische Beschwerden, d.h. körperliche Beschwerden ohne körperliche Ursache oder Beschwerden, bei denen seelische Faktoren eine Rolle spielen (z.B. Magen-Darm-Beschwerden, Herzbeschwerden, chronische Blasenentzündungen etc.)

PraxisbildNach dem tiefenpsychologischen Therapieverständnis wird davon ausgegangen, dass sich hinter den o.g. Beschwerden und Problemen Erlebnisse verbergen, die nicht bewusst sind und nicht ausreichend verarbeitet werden konnten.

Ausgehendend vom aktuellen Leiden oder Problem des Patienten werden Zusammenhänge und Ursachen ergründet, die sich häufig auf frühere Erfahrungen, Konflikte oder Traumatisierungen beziehen. Die Auseinandersetzung mit diesen Erlebnissen oder Konflikten ermöglicht ein tiefergehendes Verständnis der aktuellen Probleme oder Beschwerden, und verhilft zur Klärung oder Auflösung der Beschwerden.

Praxisbild

Je nach Art der Beschwerden sind unterschiedliche Behandlungsformen indiziert. Nach einem Erstgespräch und ggf. weiteren Probesitzungen wird abgeklärt, ob eine Psychotherapie indiziert ist und welche Therapieform gewählt wird:

  • Kurzzeittherapie zur Überwindung einer akuten Krise (bis zu 25 Sitzungen, je 50 min.)
  • tiefenpsychologisch fundierte Therapie zur Bearbeitung akuter psychologischer Konflikte auf dem Hintergrund von ursächlichen früheren Konflikten (Dauer: abhängig von den Beschwerden)
  • analytische Psychotherapie: bei schwerwiegenden seelischen Störungen, die einer tiefergreifenden Bearbeitung früherer Erlebnisse bedürfen, um Veränderungen im heutigen Erleben zu ermöglichen (Dauer: abhängig von den Beschwerden).

Bei Bedarf kann die Psychotherapie auch in französischer Sprache durchgeführt werden.